Eine Geschichte der Familie...

 

Im Jahr 1941 entschied sich André Cochard gegen den Rat aller Freunde und Bekannten ein Stück Land  von 2,2 Hektaren am See zu kaufen. Das Grundstück am Ufer des Sees war so unrein und voller Mücken und Insekten aller Art, dass die Industrie kurz davor war, auf diesem Grundstück eine grosse Müllverbrennungsanlage zu bauen.

Auf diesem Grundstück stand auch ein Haus das schon seit 4 Jahrhunderten besteht. In diesem alten Gebäude fanden Fischer ihren Unterschlupf. Jeder hatte ein kleines Zimmer zur Verfügung.

 

Später, als André Cochard auf einer romantischen Reise mit seiner Frau Thérèse Yolanda war, kam er auf die Idee in diesem alten Haus kleine Wohnungen mit Küche und Bad für die Touristen die nicht unbedingt jeden Tag ins Restaurant gehen wollen zu erbauen. 1955 legte André Cochard den Grundstein für den Bau der Studios, die das "Wahrzeichen" unseres kleinen Unternehmens  wurden : Damals hiessen sie "Les Studios-Weekend-Cochard".